Candidate Persona erstellen

Die Candidate Persona ist im Recruiting und Personalmarketing immer einer der ersten Schritte. Egal ob du eine Stellenanzeige oder eine Karriereseite erstellst. Mit einer Candidate Persona wirst du viel zielgerichteter kommunizieren können.

Schau mal auf deinen eigenen E-Mail-Verkehr. Mit Leuten, die du kennst, kommunizierst du extrem individuell, um eine Message rüberzubringen. Die Begrüßung, Insider, deine Argumente, alles ist auf die Person angepasst – egal ob es dein Steuerberater, bester Freund oder deine Mutter ist.

Bei dir unbekannten Personen nutzt du aber bestimmt generische, wischi-waschi Floskeln, oder? „Liebe Damen und Herren“ ist natürlich ein extremes Beispiel, aber du weißt, was ich meine! Überzeugende Kommunikation geht anders.

Vergleiche es mit der Zielgruppe bei einer Marketing Kampagne.

 

 

Inhalt

    Wofür benötige ich eine Candidate Persona

    Damit du genau verstehst, wofür du eine Candidate Persona benötigst, möchte ich den Begriff kurz abgrenzen und mit zwei weiteren Hilfsmitteln, die du für dein Recruiting benötigst, vergleichen.

    • Candidate Persona
    • Job Description
    • Job Scorecard

    Alle drei Hilfsmittel gehören irgendwie zusammen und doch hat jedes davon seinen eigenen Nutzen.

     

    Was ist eine Candidate Persona

    Die Candidate Persona ist eine fiktive Beschreibung deiner Wunschmitarbeitenden. Sie ist als konkrete Person mit Namen und Hobbies ausformuliert und fungiert stellvertretend für diese Zielgruppe.

    Inhalte der Candidate Persona

    • Soziodemografische Merkmale
    • Charaktereigenschaften
    • Kanäle und Medien
    • Wünsche und Bedürfnisse
    • Ziele
    • Probleme

    Einsatz: Für dein Personalmarketing.

    Nutzen: Die Candidate Persona hilft dir, in deinen Employer Branding Kampagnen die richtige Ansprache zu wählen, ein konkretes Nutzenversprechen zu entwickeln, die besten Triggerpunkte zu treffen und die richtigen Marketing-Kanäle auszuwählen.

    Übrigens: Nachdem du mithilfe dieses Ratgebers deine Candidate Persona erstellt hast, erfährst du in unserem ausführlichen Ratgeber zu Personalmarketing Instrumenten, wie du diese in deinem Personalmarketing konkret umsetzen kannst.

     

    Was ist eine Job Description

    Die Job Description ist eine detaillierte Darstellung der Aufgaben, Verantwortlichkeiten, Qualifikationen und Anforderungen einer Position. Sie dient als wesentliches Instrument, um potenziellen Bewerbenden klare Einblicke in die Position zu geben.

    Sie beinhaltet:

    • Qualifikation & Ausbildung
    • Erfahrung
    • Spezifische Fähigkeiten

    Einsatz: Für deine Stellenanzeigen.

    Nutzen: Sie hilft dir, eine attraktive Stellenausschreibung zu schreiben und gleichzeitig den Kandidaten die Erwartungshaltung an den Job zu vermitteln.

     

    Was ist eine Job Scorecard

    Die Job Scorecard ist ein Instrument, das die wichtigsten Erfolgskriterien für eine Position festlegt, um eine präzise Bewertung der Leistung der Mitarbeitenden zu ermöglichen. Außerdem hilft sie, die Befugnisse und Pflichten abzugrenzen.

    Sie beinhaltet:

    • Zweck der Rolle
    • Schlüsselergebnisse (Ziele)
    • Befugnisse
    • Berichtet an [Führungskraft]

    Einsatz: Vor allem als Führungsinstrument

    Nutzen: Durch die Festlegung von messbaren Zielen und Leistungsindikatoren wird eine objektive Bewertung der Mitarbeiterleistung möglich. Dies erleichtert nicht nur die Identifizierung von Entwicklungsbedarfen, sondern unterstützt auch gezielte Gespräche zur Karriereentwicklung und ermöglicht eine präzise Ausrichtung der Ressourcen auf die wichtigsten Unternehmensziele.

     

    Vorteile einer Candidate Persona

    Wie schon erwähnt, hilft dir die Candidate Persona vor allem bei deinem Personalmarketing. Und hierbei hat sie mehrere Nutzen:

    • Du weißt, wo sich deine Wunsch-Mitarbeitenden aufhalten. Dadurch kannst du sie an den richtigen Orten ansprechen.
    • Du sprichst die richtigen Kandidaten an. Du bekommst also eine höhere Qualität der Bewerbungen.
    • Du weißt, was deine Wunsch-Mitarbeitenden interessiert. Dadurch hast du bessere Argumente.
    • Du sparst viel Zeit bei der Erstellung deiner Personalmarketing-Maßnahmen.
    • Du hast eine stärkere Mitarbeiterbindung, da du Menschen einstellst, die besser zu dir passen.
    • Dein Personalmarketing wird besser. Dadurch verkürzt sich die Time-to-Hire.

     

    Inhalte einer Candidate Persona

    Folgende Informationen sollte eine Candidate Persona beinhalten, damit sie für dein Personalmarketing auch wirklich brauchbar ist.

    Basisdaten

    • Alter
    • Geschlecht
    • Wohnort
    • Berufsausbildung
    • Berufserfahrung
    • Familienstand

    Charakter

    • Kreativ / Analytisch
    • Extrovertiert / Introvertiert
    • Konservativ / Liberal
    • Sozial / Einzelkämpfer
    • Dominant / Zurückhaltend
    • Digital Native / Offline

    Kanäle und Medien

    • Wichtigste soziale Netzwerke
    • Wichtigste Informationsquellen

    Wünsche & Bedürfnisse

    • Was erwartet sie von einem Arbeitgeber?
    • Was ist ihr im Job wichtig?
    • Welche Karriere-Ziele hat sie?

    Probleme

    • Mit welchen Alltagsproblemen schlägt sie sich rum?
    • Was sind die Gründe, dass sie ihren aktuellen Job wechseln möchte?

    Damit die Candidate Persona für dich und dein Team wirklich greifbar wird, empfiehlt es sich, ihr einen Namen und ein entsprechendes Foto zuzuweisen.

    Vorlage für eine Candidate Persona

    Die folgende Vorlage einer Candidate Persona beinhaltet alle oben genannten Inhalte sowie zusätzlich eine Job Scorecard, um die Candidate Persona auf spezifische Stellen anpassen zu können.

    Du kannst die Vorlage hier herunterladen: Candidate Persona Vorlage runterladen

    Beispiel einer Candidate Persona

     

     

    Candidate Persona und AGG

    Wie du als HRler oder Geschäftsführer sicherlich weißt, gibt es das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz.

    Das bedeutet, du darfst Kriterien wie

    • das Geschlecht
    • die ethnische Herkunft
    • eine Religion oder Weltanschauung
    • eine Behinderung
    • das Alter
    • die sexuelle Identität

    nicht in deine Auswahlkriterien einfließen lassen.

    So, jetzt sollte jedoch jedem mit etwas gesunden Menschenverstand klar sein, dass man das Alter bei einer Azubi-Kampagne einfach berücksichtigen muss.

    Auch kann das Geschlecht bei einem stark weiblich-orientierten Beruf ausschlaggebende Informationen mitliefern, ob eine Personalmarketing-Kampagne funktioniert oder nicht. Du musst je nach Geschlecht einfach anders formulieren oder andere Kanäle für die Bewerbung nutzen.

    Das AGG kannst du daher bei der Candidate Persona erstmal außen vor lassen und es damit begründen, dass es ja erstmal nur eine empirische Annäherung der Realität ist.

    Bei der späteren Kandidatenauswahl darfst du diese Kriterien natürlich auf keinen Fall mit einbeziehen!

     

    Arten von Candidate Personas

    Falls du dich langsam fragst: „Spinnt der eigentlich?“…

    …stellst du dir die Frage zurecht ;) Zumindest wenn du nun alle Faktoren einer Candidate Persona + die Faktoren einer Job Beschreibung auflisten und nur die Kandidaten einladen würdest, die perfekt darauf zutreffen.

    Hier deshalb nochmal der Hinweis: Eine Candidate Persona ist nicht dazu da, um deine eingehenden Bewerbungen zu bewerten, sondern um einen Ansatz für die Art der Ansprache und die Kanalauswahl deines Personalmarketings zu besitzen. Beispielsweise hast du damit alle nötigen Informationen, um eine attraktive Karriereseite zu erstellen.

    Möchtest du die Candidate Persona trotzdem für die Bewerberauswahl heranziehen, empfiehlt es sich, diese in drei Klassen zu unterteilen.

     

    1. Optimale Kandidaten

    Diese Kandidaten sind die personifizierte Verkörperung der idealtypischen Besetzung für die Stelle. Ein perfekter Fit in jeder Hinsicht.

    Wenn du so eine Bewerbung bekommst, lass die Korken knallen.

    2. Alternative Kandidaten

    Diese Kandidaten passen gut zu der Stelle, obwohl sie im Vergleich zur perfekten Besetzung gewisse Abstriche aufweisen.

    Wenn du so eine Bewerbung bekommst, kannst du die Person recht gut entwickeln.

    3. Unpassende Kandidaten

    Diese Kandidaten stehen im klaren Widerspruch zu der Stelle und sind das genaue Gegenteil einer optimalen Besetzung für die Position.

     

    download

    Kostenlos runterladen: Candidate Persona inkl. Job Scorecard

    Die ultimative Vorlage für deine ganz eigene Candidate Persona inkl. Job Scorecard – direkt selbst ausfüllen!
    Zum Vorlagen-Download

     

    Der Weg zu deiner Candidate Persona

    Die Erstellung einer Candidate Persona erfordert eine gründliche Recherche und den Dialog mit verschiedenen Parteien.

    Durch die strukturierte Analyse von Firmendaten, Mitarbeitergesprächen und dem direkten Feedback von Bewerbenden erhältst du eine umfassende Basis, um eine authentische und zielgerichtete Persona zu erstellen.

     

    Phase 1: Informationen sammeln

    Schritt 1: Firmendaten analysieren

    Starte mit einer gründlichen Analyse deiner Firmendaten. Notiere dir wichtige Informationen wie Unternehmenswerte, Ziele und Mission. Diese bilden das Fundament für die spätere Ausrichtung deiner Candidate Persona.

    Bist du nicht selbst in der Geschäftsführung, solltest du hier unbedingt das Management mit einbeziehen. Gehe dazu auf deine Vorgesetzten zu und bitte sie, dir möglichst viele Informationen zu geben.

    Schritt 2: Online-Recherche

    Nutze das Internet, um weitere Informationen über deine Branche, Konkurrenz und aktuelle Trends zu sammeln. Du kannst Stellenausschreibungen von der Konkurrenz analysieren oder dich in Foren und Social Media über die Bedürfnisse der Zielgruppe informieren. Auch um eine Generation Z oder Y besser zu verstehen, ist diese Recherchephase ungemein wichtig.

    Identifiziere auch, welche Qualitäten in deiner Branche besonders geschätzt werden und wie sich der Arbeitsmarkt entwickelt.

    Schritt 3: Bestehende Daten nutzen

    Greife auf vorhandene Daten zurück, wie beispielsweise Analysen vergangener Stellenbesetzungen. Identifiziere Muster und Trends, um wichtige Attribute für deine Candidate Persona zu extrahieren.

     

    Phase 2: Mitarbeitende befragen

    Schritt 1: Abteilungsübergreifende Gespräche

    Führe Gespräche mit Mitarbeitenden aus verschiedenen Abteilungen. Erkunde ihre Perspektiven auf die Unternehmenskultur, ihre Werte und Charaktereigenschaften.

    Schritt 2: Skill-Set identifizieren

    Frage nach spezifischen Fähigkeiten und Eigenschaften, die für ihre Positionen wichtig sind. Identifiziere, welche Qualitäten im Team geschätzt werden.

    Schritt 3: Herausforderungen verstehen

    Erkundige dich nach Herausforderungen und Hindernissen, denen Mitarbeitende gegenüberstehen. Dies hilft, potenzielle Bedenken von Bewerbenden zu antizipieren.

     

    Phase 3: Bewerbende befragen

    Schritt 1: Bedürfnisse ermitteln

    Frage nach den Bedürfnissen und Wünschen der Bewerbenden im Bewerbungsprozess. Identifiziere, was sie an einem Unternehmen schätzen und welche Informationen ihnen wichtig sind.

    Schritt 2: Feedback einholen

    Bitte um konstruktives Feedback zum Bewerbungsprozess und den wahrgenommenen Unternehmenswerten. Dies ermöglicht dir, Anpassungen vorzunehmen und deine Candidate Persona zu verfeinern.

    In 3 Schritten zu deiner Candidate Persona

     

    Einsatzbereiche für deine Candidate Persona

    Deine Candidate Persona ist vielseitig einsetzbar. Damit du den tatsächlichen Nutzen erkennst, beleuchten wir kurz deren Einsatzzweck in verschiedenen Bereichen.

    1. Recruiting-Strategie: Die Candidate Persona optimiert deine Recruiting Strategie, indem du sie als Leitfaden für eine gezielte Ansprache verwendest.
    2. Stellenanzeigen: Die Candidate Persona verbessert die Effektivität deine Stellenanzeigen, indem du sie auf die Bedürfnisse und Interessen der Zielgruppe zuschneidest.
    3. Employer Branding: Die Candidate Persona stärkt deine Arbeitgebermarke, indem du sie nutzt, um die richtigen Einblicke in die Unternehmenskultur zu vermitteln.
    4. Onboarding-Prozess: Die Candidate Persona optimiert deinen Onboarding-Prozess, indem du, aufbauend auf der Persona, eine bessere Einführung und spezialisierte Schulungen anbieten kannst.
    5. Interne Kommunikation: Die Candidate Persona verbessert die interne Kommunikation, indem du die Persona als Grundlage für zielgerichtete Mitarbeiterkommunikation verwendest.
    6. Social-Media-Strategie: Die Candidate Persona optimiert deine Social-Media-Strategie, indem du Inhalte erstellst, die die Interessen und Werte der Persona ansprechen.
    7. Talentpool-Aufbau: Die Candidate Persona kann die Qualität deines Talentpools steigern, indem du die Persona zur Identifikation potenzieller Kandidaten verwendest.

    Sieben Einsatzbereiche einer Candidate Persona

     

    Candidate Persona und Karriereseiten

    Die Candidate Persona ist auch ein entscheidendes Instrument, um die Ausrichtung und Effektivität deiner Karriereseite maßgeblich zu verbessern.

    Durch eine Candidate Persona erhältst du klare Einblicke in die Bedürfnisse, Präferenzen und Erwartungen potenzieller Bewerbender. Das spiegelt sich unmittelbar in der Gestaltung und dem Inhalt deiner Karriereseite wider.

     

    Persönliche Ansprache auf der Karriereseite

    Die Candidate Persona ermöglicht dir eine personalisierte Ansprache auf der Karriereseite. Durch die Identifizierung spezifischer Eigenschaften, Interessen und Werte der Zielgruppe kann die Karriereseite gezielt auf diese Aspekte eingehen. Dadurch entsteht ein maßgeschneiderter Auftritt, der die angesprochenen Bewerbenden bewegt und ihre Aufmerksamkeit gewinnt.

     

    Authentische Einblicke in die Unternehmenskultur

    Die Karriereseite wird durch die Candidate Persona zu einem Fenster in die Unternehmenskultur. Indem die Persona die realen Erfahrungen und Werte der Mitarbeitenden reflektiert, erhalten Bewerbende authentische Einblicke. Dies schafft nicht nur Vertrauen und eine realistische Vorstellung vom Arbeitsumfeld, sondern Bewerbende sehen sich schon auf der Arbeit in deinem Unternehmen.

    Und hier greift ein bekanntes Neuromarketing-Prinzip: Das Gehirn kann kaum zwischen Vorstellung und Realität unterscheiden. Je besser sich Bewerbende ihren Arbeitsalltag vorstellen können, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Bewerbung Realität wird.

     

    Gezielte Informationsvermittlung

    Mithilfe der Candidate Persona kann die Karriereseite gezielte Informationen bereitstellen, die die Wunschzielgruppe benötigt. Dies beinhaltet Einblicke in den Bewerbungsprozess, Unternehmensziele und Möglichkeiten zur beruflichen Entwicklung. Durch die Fokussierung auf die Bedürfnisse der Persona wird die Seite informativer und relevanter für potenzielle Bewerbende.

     

    Das können wir für dich tun

    Wir entwickeln maßgeschneiderte Karriereseiten, die nicht nur auf äußerst effektive Weise die Candidate Persona integrieren, sondern auch die Werte und Kultur deines Unternehmens authentisch repräsentieren. Entdecke, wie eine optimierte Karriereseite die Qualität deiner Bewerbungen steigert und die besten Talente anzieht.

    Kontaktiere uns jetzt für eine Beratung und starte durch in der Welt des erfolgreichen Recruitings!

    Kontakt

    Kontakt

    Revolutioniere deine Talentgewinnung

    Der erste Schritt zu Top-Talenten beginnt mit einer Karriereseite, die zu dir passt. Zünde jetzt den Turbo für deine Arbeitgeberattraktivität!

    • Maximiere die Anzahl deiner Bewerbungen
    • Steigere die Qualität deiner Bewerbungen
    • Reduziere die Kosten pro Bewerbung